Das Fahrerfeld der TIS-Sixdays-Night am 23. Juli 2016

Christian Grasmann (D)

Bei den Bremer Sixdays im Januar dieses Jahr ging sein großer Traum in Erfüllung - bei einem Sechstagerennen ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Seiner Power konnte niemand etwas entgegensetzen. Gemeinsam mit Kenny de Ketele konnte er seinen "Flow" wie er es nennt in vollen Zügen genießen.

Kenny de Ketele (BEL)

Er  war 2012 bereits Weltmeister im Madison und konnte bei der diesjährigen WM in London die Bronzemedaille holen. Einer der besten Sechstage-Fahrer der Welt kommt erneut nach Oberhausen. Kenny de Ketele wird alles daran setzen, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

Marcel Kalz (D)

Vier mal Sieger bei Sechstagerennen und 6-facher Deutscher Meister im Madison. Wenn er aus dem Fahrerfeld herausfährt gibt es meistens kein Halten. Seine Power, die er  bei einem Antritt raushaut ist legendär. Diese Paarung gilt es zu schlagen, wenn man bei der TIS-Sixdays-Night ganz oben stehen woll!

Roger Kluge (D)

Wir sind sehr stolz, dass er bei uns startet, bevor er seine Reise zu den Olympischen Spielen nach Rio antritt. Der Etappensieger beim diesjährigen Giro und Vize-Weltmeister im Omnium ist zusammen mit Marcel Kalz absoluter Top-Favorit auf den Sieg bei der TIS-Sixdays-Night 2016.

Jesper Morkov (DK)

Der Titelverteidger ist bereit: Der mehrfache Dänische Meister hat eine super Saison hinter sich. Neben dem Sieg bei der TIS-Sixdays-Night 2015 konnte er das Sechstagerennen in Kopenhagen gewinnen. Ein toller Rennfahrer mit irrer Endgeschwindigkeit.

Leif Lampater (D)

Die Liste seiner Erfolge ist fast endlos: 84x ging er bei Profi-Sixdays an den Start, 45x stand er dabei auf dem Podium, 9x ganz oben. Er gehört zu den besten Sechstagefahrern und konnte auch schon die Sixdays-Night für sich entscheiden.

Achim Burkart

Frischgebackener Deutscher Meister DERNY - und das hinter unserem Lokalmatador Christian Ertel. Was war das ein spannender Titelkampf auf der Radrennbahn Oberhausen?!? Voll motiviert wird er bei der TIS-Sixdays-Night an den Start gehen. Vor allem im Derny-Wettbewerb sind wir sehr gespannt auf seine Taktik.

Nico Heßlich

Er gehört zu den absolut schnellsten Sechstage-Fahrern die es derzeit gibt. Manch ein Rundenrekord wurde von ihm schon pulverisiert. 2013 holte er sich mit Leif Lampater bei der Deutschen Meisterschaft im Madison hier in Oberhausen den Titel.

Andreas Graf (AUT)

Der sympathische Österreicher wurde 2014 Europameister im Madison und schrappte bei der WM in London punktgleich mit dem Sieger hauchdünn an Gold vorbei. Ein Klasse Rennfahrer, mit dem man immer rechnen muss.

 

Yoeri Havik (NED)

Zwei Siege bei Sixdays und immer vorn dabei – diese Quote ist hervorragend. Yori Havik gewann Bronze bei der Junioren-WM im Madison mit Nick Stöpler und ist mehrfacher niederländischer Meister in nahezu allen Bahn-Disziplinen.

 

Jan Freuler (CH)

Nach stets guten Leistungen im U23-UIV-Cup wagte er den Schritt zu den Profis. Er gehörte auch 2015/2016 zu den sehr aktiven Rennfahrern auf der Straße und auch auf der Bahn. Bei den Bremer Sixdays war er einer der "Jungen Wilden" und konnte sich mit seiner aktiven Fahrweise behaupten.

 

Pascal Ackermann (D)

Er ist der frischgebackene Deutsche Meister der U23 auf der Straße. Der schnelle Sprinter vom Rad-Net Rose-Team war bei den Junioren bereits Weltmeister im Teamsprint und Europameister im Omnium. Er hat mit die kürzeste Anfahrt, denn seine Heimat liegt in Kandel in der Pfalz.

 

Moritz Augenstein (D)

Er ist einer der Maloja Pushbikers und ein großes Talent. Der Karlsruher wurde 2015 Deutscher Meister der U19 im Madison.

Tim Auer (D)

Der Lokalmatador aus Oberhausen kennt "seine" Bahn wie kaum ein anderer. Auch er war bereits Deutscher Meister der U19 im Madison, 2014.

Manuel Porzner (D)

Er war Vize-Weltmeister im Scratch bei den Junioren 2013 und im Madison 2014.

 

Stefan Schäfer (D)

Stefan Schäfer ist mehrfacher Deutscher Meister im Madison, Steher-Rennen, Derny, Einerverfolgung und Mannschaftsverfolgung. Ein Allrounder mit kraftvoller Ausdauer.

Christoph Schweizer (D)

In Oberhausen wurde er dieses Jahr 3. bei der Deutschen Meisterschaft DERNY.

Stefan Schneider (D)

Stefan wurde 2011 Deutscher Meister in der Mannschaftsverfolgung der Junioren und konnte im gleichen Jahr noch 2x Bronze holen.

Tim Schlichenmeier (D)

Er wurde 2. bei der Ludwigshafener Sixdays-Night 2015 und konnte 2015 in Öschelbronn 1001 Runde gewinnen.

Hannes Baumgarten (D)

Hannes gewann zahlreiche Kriterien und Rundstreckenrennen.

 

Killian Michiels (BEL)

Er wurde im vergangenen Jahr Landesmeister im Scratch und konnte auch 2016 zwei Medaillen bei den belgischen Meisterschaften holen.

Arne Egner (D)

Der Lokalmatador wurde 2011 Deutscher  Meister der Junioren im Madison.

 

Arne de Grotte (BEL)

Belgischer Meister im Madison 2014 und Gewinner von weiteren 4 Medaillen bei der Landesmeisterschaft

Marc Dengler (D)

Bei der U19 konnte er sich einige Male bei der Deutschen Meisterschft unter den ersten 10 platzieren.

Denis Rugovac (CZ)

2. Gesamtwertung Sixdays Bremen U23 2015 und Sieger der Sixdays Amsterdam U23 2013 - ein super Nachwuchsfahrer.

Johannes Meier (D)

Deutscher Meister der U19 im Madison 2014 und 3. in Öschelbronn bei 1001 Runde 2015.

Nick Stöpler (NL)

Der smarte Niederländer wurde 3. bei den Sixdays in Berlin 2016, konnte 2011 die Sixdays in Tillburg gewinnen und wurde mehrmals Landesmeister.

Hans Pirius (D)

Sieger der Ludwigshafener Sixdays-Night 2015 und 3-facher Deutscher Meister der U19.

Kurzfristige Änderung bleiben dem Veranstalter vorbehalten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WME - Weispfennig Marketing & Events